VDB Verband Deutscher Blitzschutzfirmen - Logo
Wir geben Sicherheit
Wir schützen Werte
VDB Verband Deutscher Blitzschutzfirmen - Logo


 

"Trennungsabstand" aus dem A B C des Blitzschutzes


 
TTRENNUNGSABSTAND
 
Wird eine Blitzentladung über eine Blitzschutzfangeinrichtung und Blitzschutzableitung zur Erdungsanlage abgeleitet, so entsteht aufgrund des induktive- und widerstandsbehafteten Leitungsweges dieser Fang- und Ableitung zwischen Dachbereich und der Erdungsanlage (Potentialausgleich) eine Spannung von einigen hunderttausend Volt.

Grafik: Trennungsabstand

Ist ein genügend großer Abstand (Trennungsabstand = s) zwischen dem Blitzableiter und einem anderen geerdeten metallischen Gebäudeteil vorhanden, so ist die Gefahr der Funkenbildung (Blitz-Überschlag) so gut wie ausgeschlossen. Dieser notwendige Abstand (Trennungsabstand "s") kann gemäß aktueller Normen (DIN EN 0185-305-3:2006-10) berechnet werden:

Grafik: Formel für s

Parameter:
  • L = Abstand Leitungslänge von dem Punkt, an dem der Trennungsabstand s ermittelt werden soll, bis zum nächstliegenden Punkt des Potentialausgleichs.
  • ki = Blitzschutzklasse (beschreibt den maximalen Stromamplitude)
  • kc = Art der geometrischen Anordnung (beschreibt die Anzahl Ableitungen, Gebäudehöhe etc.)
Weiter Erläuterung zum Schutz vor Überschlägen finden Sie unter dem Stichwort "Isolierter Blitzschutz".

 
Seitenanfang
 

© VDB e.V.  Steinfelder Gasse 9  50670 Köln    Tel: 0221-12 28 69  Fax: 0221-13 86 39    E-Mail: vdb@blitzschutz.eu   www.vdb.blitzschutz.com